Sonntag, 16. September 2007

Einsamkeit im BLOG - Sing the BLOGBLUES

Schade , dass sich bisher noch niemand wirklich zu dem Thema geäußert hat (außer den 2 kleinen Kommentaren). Liegt es an der allgemeinen Desinteresse oder am Zeitmangel oder sogar an technischen Problemen ??? Ich kann nur mutmaßen. Gerade mal 2 Leute haben bisher technische Probleme bemerkt. Das ist ja wenigstens etwas das ich beheben kann...

Nicht beheben kann ich die No-Reaktion auf das Thema... Liegt es vielleicht am übermächtigen Medienrummel in den öffentlichen Medien ?? Ich für meine Wenigkeit habe mich ja auch sehr lange mit dem Thema nicht beschäftigt. Ich weiß noch genau, wie ich vor knapp 2 Jahren gesagt habe, dass der Klimawandel und die globale Erwärmung höchstwahrscheinlich nur ein Naturphänomen ist, dass sich einfach zyklisch wiederholt. Da muss man sich doch keine ernsthaften Gedanken machen. Die Faktoren XY sind einfach zu unbekannt als das man auf menschliche Verursacher schimpfen könne.... und damit war das Thema für mich erledigt, bis... ja bis ich "Die unbequeme Wahrheit" gesehen habe. Dazu muss ich sagen, dass ich kein Fernseh-Konsument bin und von der ganzen Klima-Debatte bisher weitestgehend verschont geblieben bin. Wohl zu lange... Der Film hat mich jedenfalls wieder in die Beschäftigung gebracht. Nun lese ich mich weiter durch die Klima-Literatur um mehr zu erfahren. Ich dachte natürlich, ganz blauäugig, dass die meisten wohl schon weiter sind und sich mit dem Thema schon länger befassen.... mmh.... wer weiss....

Vielleicht ist es ja auch so, und jetzt werde ich mal ein wenig provokant, dass man lieber den Kopf in den Sand steckt und den Sturm vorüberziehen lässt als sich demselben auszusetzen. Das ist ja auch erstmal bequemer, nicht umsonst operiert Al Gore´s Analyse mit dem Wörtchen "unbequem" im Filmtitel. Aber auch ohne diesen Film ist das Thema Klimawandel zu einem "Generationsthema" geworden, mit dem wir als Verbraucher gefordert sind, zu reagieren.

Oder ??? Oder bin ich etwa einem großen Schwindel aufgesessen, dem großen Klimaschwindel? Oder isset doch egal ... ob de Lorenz knallt oder et uselich is ...

Kommentare:

MBW hat gesagt…

Hi Marco!
Na ja, das ist doch besser als tausend Spamkommentare.
Ich glaube das ist die allgemeine Blogflut, die allgemeine Klima-Info-Flut und vielleicht sind die meisten noch nicht so weit.
Ich persönlich stimme mich gerade auf dieses Blog ein.

Marco Breddin hat gesagt…

Hi Marta,
Danke für dein Kommentar (habe mir vorgenommen mich in Zukunft für jedes Kommentar pers. zu bedanken :)!

Wir stehen ja alle noch am Anfang. Das ist ja auch meine Rede. Der Schuh drückt zwar schon, aber... wird sich erweisen wie lang er noch dem Elefantenfuß Widerstand leisten kann .

Gregory hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Gregory hat gesagt…

Ich kann nur sagen, dass mich Zeit und auch leichtes Desinteresse von dem Thema abgehalten hat, aber so langsam glaube ich muss ich mich auch damit mal beschäftigen. Ich werde versuchen ab und an mal zu lesen und vielleicht den einen oder anderen Kommentar zu geben.
Interessant wäre für mich aber auch einige Ingenieursstandpunkte zur Realisierbarkeit, Langzeitentwicklung und tatsächlicher Effizienz zu hören, weil ich glaube dass sich diese noch am nüchternsten zu Wort melden.
Blinde Aktivität aus Schuldgefühlen heraus halte ich nicht für einen guten Ausgangspunkt und mit Glauben sollte es auch so wenig wie möglich zu tun haben (siehe Franz Alt).
Ehr mit nüchternen Fakten (wenn es die überhaupt gibt), die natürlich schwer zu überprüfen sind.
Naja, wir werden sehen wie es hier weitergeht.
Sollte ich versehentlich mal über was interessantes stolpern, werde ich das sicherlich in einem Blogpost kundtun!
Liebe Grüße also nochmals aus Singapur.

Marco Breddin hat gesagt…

Hi Greg,
ja der Franz - ich weiss. Aber der ist auch Ingenieur und ich habe die Site dehalb verlinkt, weil sie eben auch voller nüchterner, sachlicher Informationen steckt. Die Site ist wirklich gut! Die Infos sind immer auf dem aktuellen Stand. Das der auch Bücher schreibt die etwas christlich angehaucht sind, dass verschmerze ich dann auch.

Marco Breddin hat gesagt…

Zum Thema "blinder Aktionismus" wollte ich noch sagen, dass ich genau das ja vermeiden möchte. Deshalb diese Site zum Informationsaustausch und Aufklärung sozusagen. Aber was mich noch wirklich interessieren würde ist, wie denn die Singis so drauf sind. Da du ja gerade die Ausnahmestellung "Singapur" hälst kannst du ja vielleicht mal was zum Thema beitragen, z.b. würde mich interessieren ob Umwelt/Klimaschutz dort schon diskutiert wird...